Weihnachtsfreude für Kinder und Jugendliche im Thomas-Wiser Haus

Veröffentlicht in Religion/Ethik Aktuelles

Traditionell sorgen Schülerinnen und Schüler unserer Schule dafür, dass sich Kinder an Weihnachten über ein kleines Geschenk freuen dürfen. Heuer wurden dabei die Kinder des Thomas-Wiser- Hauses in Straubing bedacht.

Thomas-Wiser-Haus
 
Schulleiterin Hermine Eckl, Verbindungslehrer Karl Schwarzmüller und Religionslehrerin Kathrin Brunner (v.r.) überbrachten die Geschenke.
 
 
„Für uns ist diese alljährliche Weihnachtsspende für Kinder eine Herzensangelegenheit“ erläutert die Religionslehrerin Kathrin Brunner. Unterstützt wird die Organisatorin der Aktion stets von der Schülermitverantwortung (SMV) und Verbindungslehrer Karl Schwarzmüller.

Trotz ihres teilweise geringen Azubi- Gehalts waren die Schüler auch heuer wieder zu großzügigen Geldspenden bereit. Diese summierten sich zu einem ansehnlichen Betrag, der in Form von Sachgeschenken übergeben werden konnte. Dabei wurden sowohl jede Kinderwohngruppe als auch jedes einzelne Kind mit einer kleinen Aufmerksamkeit bedacht. Kindern in dieser schwierigen Zeit eine Freude machen zu können, ist der Schulfamilie ein ganz besonderes Anliegen.

Bei den Geschenken kommt es nicht nur rein auf den materiellen Wert an. Vielmehr sollen sie den Kindern den Glauben an das Gute vermitteln. Die Kinder erfahren durch sie den Sinn von Weihnachten – Nächstenliebe, Hoffnung und Zuversicht. Und diese Werte besonders an Kinder weiterzugeben, die nicht das Glück haben, in ihrer eigenen Familie behütet aufzuwachsen, ist den Organisatoren besonders wichtig.

Weihnachtsfreude für Kinder und Jugendliche im Thomas-Wiser Haus

Veröffentlicht in Religion/Ethik Aktuelles

Traditionell sorgen Schülerinnen und Schüler unserer Schule dafür, dass sich Kinder an Weihnachten über ein kleines Geschenk freuen dürfen. Heuer wurden dabei die Kinder des Thomas-Wiser- Hauses in Straubing bedacht.

Thomas-Wiser-Haus
 
Schulleiterin Hermine Eckl, Verbindungslehrer Karl Schwarzmüller und Religionslehrerin Kathrin Brunner (v.r.) überbrachten die Geschenke.
 
 
„Für uns ist diese alljährliche Weihnachtsspende für Kinder eine Herzensangelegenheit“ erläutert die Religionslehrerin Kathrin Brunner. Unterstützt wird die Organisatorin der Aktion stets von der Schülermitverantwortung (SMV) und Verbindungslehrer Karl Schwarzmüller.

Trotz ihres teilweise geringen Azubi- Gehalts waren die Schüler auch heuer wieder zu großzügigen Geldspenden bereit. Diese summierten sich zu einem ansehnlichen Betrag, der in Form von Sachgeschenken übergeben werden konnte. Dabei wurden sowohl jede Kinderwohngruppe als auch jedes einzelne Kind mit einer kleinen Aufmerksamkeit bedacht. Kindern in dieser schwierigen Zeit eine Freude machen zu können, ist der Schulfamilie ein ganz besonderes Anliegen.

Bei den Geschenken kommt es nicht nur rein auf den materiellen Wert an. Vielmehr sollen sie den Kindern den Glauben an das Gute vermitteln. Die Kinder erfahren durch sie den Sinn von Weihnachten – Nächstenliebe, Hoffnung und Zuversicht. Und diese Werte besonders an Kinder weiterzugeben, die nicht das Glück haben, in ihrer eigenen Familie behütet aufzuwachsen, ist den Organisatoren besonders wichtig.

Abschlussgottesdienst Winter 2020

Veröffentlicht in Religion/Ethik Aktuelles

Gott sieht den ganzen Menschen

Abschlussgottesdienst der Joseph von Fraunhofer Berufsschule

Es ist zu einer liebgewordenen Tradition geworden, dass die Entlassschüler der Joseph-von-Fraunhofer Berufsschule vor ihrer Abschlussfeier Gott für die Begleitung in den letzten drei Jahren danken. Auch im Schuljahr 2019/20 war die Johannes-von-Gott-Kirche der Barmherzigen Brüder in Straubing der Ort, an dem die Absolventinnen und Absolventen die Möglichkeit zur Einkehr und Besinnung fanden. Unter dem Motto „Gott sieht den ganzen Menschen“ organisierte die Fachschaft Katholische Religionslehre, evangelische Religionslehre und Ethik einen ökumenischen Gottesdienst. Dabei wurden die verschiedenen Blickwinkel auf einen Maßkrug (halbvoll oder halbleer) beleuchtet und eine erstaunliche Parallele zum Abschneiden bei der Abschlussprüfung hergestellt. In seiner Ansprache wies der evangelische Religionslehrer Philip Theiß darauf hin, dass sich auch Prüfungsnoten unterschiedlich bewerten ließen. So könne die Note 3 im Abschluss für den einen eine positive für den anderen eine negative Note sein. Zudem konnte man feststellen, dass manche SoftSkills wie Teamwork, Belastbarkeit und Hilfsbereitschaft oft zu selten Eingang in die Notengebung der Lehrer finden, während das bloße Wissen oft zu hoch gehängt wird. Die Entlassschüler können sich aber immer sicher sein, dass Gott den Menschen stets als Ganzes sieht, und dass das Fehlermachen bei ihm ausdrücklich erlaubt ist.

Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst von StD Stefan Reisinger an der Orgel. Auf diese Weise waren die Absolventinnen und Absolventen perfekt auf die bevorstehende Abschlussfeier eingestimmt.

Marco Steininger

Das Bild zeigt die Zelebranten des ökumenischen Wortgottesdienstes Philip Theiß (RL i. K.), Fachbetreuer StR Marco Steininger und OStR Armin Fliegerbauer.

zur Bildergalerie

 

Copyright © 2021 Staatliche Berufsschule I Straubing. Alle Rechte vorbehalten. | designed by lupographics.de