Collage in der Backstube
Fachbereich:

Ernährung

Ausbildungsberufe

Im ersten Ausbildungsjahr, der sogenannten Grundstufe im Ernährungsbereich, werden alle Ernährungsberufe (Konditor/in, Konditoreifachverkäufer/in, Bäcker/in, Bäckereifachverkäufer/in) gemeinsam an der Staatlichen Berufsschule 1 Straubing in der BKV10 – Klasse beschult.
Für Auszubildende im Konditorenhandwerk greift ab der 11. Jahrgangsstufe der sogenannte „Niederbayernsprengel“. Dies bedeutet, dass Jugendliche, welche den Ausbildungsberuf des Konditors/der Konditorin erlernen, aus ganz Niederbayern zu uns an die Staatliche Berufsschule 1 Straubing kommen.

Folgende Berufe fallen bei uns unter diese Beschulung:

  • Konditor/in
  • Konditoreifachverkäufer/in
  • Bäcker/in
  • Bäckereifachverkäufer/in

Ausbildungsberufe

Konditor/in:
Konditor*innen stellen Konditoreiwaren her. Dazu zählen Kuchen, Torten, Pralinen, Desserts, Speiseeis, Erzeugnisse aus Marzipan und saisonale Artikel zu Weihnachten oder Ostern, etc. Das geschieht in der Regel in größeren und kleineren Handwerksbetrieben, vereinzelt aber auch in großen Hotels und der Lebensmittelindustrie. Ein wichtiger Bestandteil des Berufes ist die kreative Gestaltung und Dekoration der hergestellten Waren. Egal, ob der Kunde eine individuell gestaltete Hochzeitstorte oder ein vielfältiges Dessertbuffet wünscht. Zum Schluss müssen die feinen Erzeugnisse für den Verkauf vorbereitet, verpackt und gelagert werden. Konditoren pflegen den Kontakt zu Kunden, beraten und bedienen sie.
Über die eigentlichen Tätigkeiten als Konditor hinaus, gehört auch die Zubereitung kleiner Gerichte wie Salate, Pasteten und Snacks zur Ausbildung.

Konditoreifachverkäufer/in:
Beim Kauf von Lebensmitteln möchten Kunden genau informiert werden.
Diese Beratungsleistungen übernehmen die Fachverkäufer*innen mit viel Sachverstand. Sie beraten und bedienen Kunden, kennen die Rohstoffe und die Verfahren der Herstellung, schneiden Torten und Kuchen auf, verpacken Konditoreierzeugnisse und dekorieren Schaufenster. Sie sind die Visitenkarte eines Unternehmens und bedienen daher alle Kunden freundlich und zuvorkommend. Denn nicht nur die Qualität der Ware, sondern auch deren Präsentation und der kompetente Service der Verkäufer*innen sind wichtige Kaufkriterien für die Kunden. An der Theke fällt die Entscheidung, ob ein Kunde wiederkommt oder nicht.

Bäcker/in:
Bäcker*innen stellen Brot und Brötchen, Backwaren aus Blätter-, Mürbe- oder Hefeteig, Torten und Süßspeisen, Partygebäck und kleine Gerichte her. Dazu wiegen und messen sie die Zutaten, z.B. Mehl, Milch, Eier, Hefe, Gewürze und Zucker ab und mischen diese nach Rezept zusammen. Sie überwachen die Teigbildungs- und Gärungsvorgänge und beschicken die Öfen. Schließlich glasieren oder garnieren sie die Waren, um sie zu verfeinern und noch appetitlicher aussehen zu lassen.

Bäckereifachverkäufer/in:
Fachverkäufer*innen im Lebensmittelhandwerk mit dem Schwerpunkt Bäckerei übernehmen den Verkauf von Brot und Backwaren, zum Teil auch kleiner Gerichte. Sie beraten und informieren ihre Kunden auch über Inhaltsstoffe und Bestandteile der Bäckereierzeugnisse.
Zudem präsentieren und verpacken sie Backwaren, dekorieren Auslagen und sorgen für Ordnung und Sauberkeit im Verkaufsraum. Darüber hinaus schneiden sie Brote und Kuchen auf, belegen und garnieren Brötchen und bereiten Snacks oder kleine Mahlzeiten zu.

Bilder aus unseren Werkstätten/Fachräumen
Lehrkräfte

Fachbetreuer

 


Blockpläne


vorläufige Blockpläne

hier findest Du die vorläufigen Blockpläne für das Schuljahr 2022/23


Aktuelles